Eine aktuelle Studie zeigt, dass sich mittelständische Unternehmen von der fortschreitenden Digitalisierung zahlreiche Vorteile versprechen. Im Vordergrund stehen mehr Wertschöpfung und Erträge.

Partner des Transformationsmagazins

Die Partner des Transformationsmagazins

Die Unternehmensberatung Horváth & Partners hat in einer branchenübergreifenden Studie die Erwartungen von Unternehmen im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung untersucht.

Erste Erfolge durch Digitalisierung

Nahezu alle Unternehmen konnten durch digitale Maßnahmen ihre Produktivität steigern beziehungsweise Kosten senken. Am häufigsten gelang dies in den Bereichen IT, gefolgt von Logistik/Supply Chain, Produktion und Vertrieb.

Die Hälfte der Unternehmen konnte als Folge der Digitalisierung außerdem ihre Produkt- und Servicequalität verbessern. Der größte Vorteil wird darin gesehen, Kundenbedürfnisse besser kennen und erfüllen zu können. Dahinter rangieren Zeitvorteile: Schnellere Lieferzeiten und schnellere Fertigungszeiten.

90 Prozent der Entscheider bestätigen, dass die Digitalisierung bereits einen großen Beitrag zur Unternehmenswertschöpfung leistet. Allerdings berichten nur etwas mehr als die Hälfte der Unternehmen über erste Umsatzsteigerungen als Folge der Digitalisierung.

Kaum Änderungen der Geschäftsmodelle

Auf das Leistungsangebot der Unternehmen hatte die Digitalisierung bisher wenig Einfluss. Lediglich 37 Prozent geben an, dass sie heute andere Produkte vertreiben als noch vor dem digitalen Wandel.

Neue Zielmärkte, Erlösmodelle oder andere Kundensegmente haben sich ebenfalls für weniger als die Hälfte der Unternehmen durch den digitalen Wandel aufgetan.

Den Unternehmen fällt es augenscheinlich noch schwer, komplett neue Geschäftsmodelle auf Basis der digitalen Möglichkeiten zu erfinden und sich somit neue Kunden und Märkte zu erschließen.

Höhere Wertschöpfung steht im Zentrum der Erwartungen

„Unternehmen müssen sich von den Regeln bestehender Geschäftsmodelle lösen und völlig neu denken.“

Rainer Zierhofer, Horváth & Partners

Im Zentrum der zukünftigen Erwartungen steht eine weitere Steigerung der Wertschöpfung als Folge der Investitionen in die Digitalisierung. Die Unternehmen erwarten vor allem mehr Umsatz, eine höhere Produktivität sowie ein Reduktion der Kosten.

Damit sich diese Erwartungen erfüllen, müssen die Firmen jedoch einen Kulturwandel vollziehen und agiler werden. Die Studie zeigt, dass viele Unternehmen in ihren aktuellen Strukturen noch nicht flexibel genug sind. In jedem dritten Betrieb gibt es Verantwortlichkeitsprobleme.

Infografik: Wertschöpfung durch Digitalisierung

Die folgende Infografik mit wesentlichen Ergebnissen der Studie zeigt die Vorteile, die Unternehmen von der fortschreitenden Digitalisierung erwarten:

Infografik: Wertschöpfung durch Digitalisierung
Unternehmen erwarten durch die Digitalisierung mehr Wertschöpfung.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,50 Stern(e) - 4 Bewertung(en)
Loading...