Aktuell

Future Business: digital und human

Heute kann ein 23-jähriger aus irgendeiner Garage für enorme Disruption sorgen – und das Geschäftsmodell eines gestandenen Industriekonzerns über Nacht obsolet machen. Das erfordert neue Business-Model-Ansätze.

Plattformen mit System: Business Case und Markteinführung

Plattformgeschäftsmodelle lassen sich systematisch entwickeln? Nein, Plattformgeschäftsmodelle MÜSSEN systematisch entwickelt werden. Denn die Risiken eines unstrukturierten Vorgehens sind zu groß und sind leider auch oft im Markt zu erkennen.

Die 5 häufigsten Irrtümer der digitalen Transformation

In der aktuellen Situation der Covid 19 Pandemie ist das Dilemma der digitalen Transformation brutalstmöglich in den Köpfen deutscher Manager angekommen – und hat zahlreiche Irrtümer und Missverständnisse aufgedeckt.

Weitere aktuelle Beiträge

Plattformen sind der Zugang in die Welt der Ökosysteme

Plattformen mit System: Von der Idee zum validierten Konzept

Plattformgeschäftsmodelle im B2B entwickeln sich aktuell. Dabei müssen diese mit System entwickelt werden. Der Fokus sollte auf einer Kerntransaktion gelegt werden. Dabei ist Risikoreduktion das zentrale Element.
Ein neuer Führungsstil für die Zukunft von Unternehmen

Führungsstil für heute und morgen: Der Katalysator

Viele Unternehmen müssen sich neu erfinden, um im Wirtschaftsleben der Zukunft eine Rolle zu spielen. Hierfür braucht man frische, kühne, unverbrauchte Initiativen - von Menschen, die als unkonventionelle Ideengeber fungieren. Dies erfordert auch einen neuen Führungsstil.
Plattformen sind der Zugang in die Welt der Ökosysteme

Plattformen mit System: Chancen und Positionierung

Plattformen sind der Zugang in die Welt der Ökosysteme. Nicht umsonst basieren acht der zehn wertvollsten Unternehmen auf einem Plattformgeschäftsmodell. Und eben jenes Geschäftsmodell kann - und muss - systematisch entwickelt werden.
Erfolgreiches Gestalten von Remote-Work im Homeoffice

AroundHomeoffice: Erfolgsfaktoren für Remote-Work

Warum nur fällt es Führungskräften so schwer, die Chance für einen konsequenten Schritt in unseren Arbeitswelten hin zu mehr Eigenverantwortung und damit auch zu mehr Ergebnisverantwortung bei ihren Mitarbeitenden gezielt zu nutzen?
Neue Organisationsstrukturen für mehr Agilität in Unternehmen

Die neue Aktionsrichtung in Unternehmen heißt: quer

Nahezu alle klassischen Unternehmen sind noch immer in Silos organisiert. Doch Silostrukturen sind organisationale Anomalien. Sie sorgen für Abgrenzung, Fachbereichsegoismen und Ineffizienz. Die größte Umsatzverschwendung entsteht aus einem Mangel an crossfunktionaler Zusammenarbeit.
Transformation des Geschäftsmodells durch Digitalisierung

Erfolgsfaktoren für die Königsdisziplin der Veränderung

Die Pandemie radikalisiert und hat vielen Unternehmen gezeigt, dass eine Transformation dringend notwendig ist. Business Modelle müssen neugestaltet werden – und wer hat nicht mehr Potenzial durch Digitalisierung?
StaRUG - Präventiver Restrukturierungsrahmen für Unternehmen

StaRUG Teil 5: Restrukturierungsbeauftragter und Moderation

Mehr gestalten und dauerhaft sanieren, als kurzfristig die Gläubiger zu bedienen: Die Maßnahmen im Rahmen des Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen (StaRUG), können mit Hilfe eines Restrukturierungsbeauftragten umgesetzt werden.
StaRUG - Präventiver Restrukturierungsrahmen für Unternehmen

StaRUG Teil 4: Anforderungen an den Restrukturierungsplan

Im Zentrum des Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen (StaRUG) steht der RESTRUKTURIERUNGSPLAN. In diesem sind betriebswirtschaftliche, operative und finanzwirtschaftliche Restrukturierungsmaßnahmen dokumentiert und plausibilisiert
StaRUG - Präventiver Restrukturierungsrahmen für Unternehmen

StaRUG Teil 3: Frühwarnsysteme: Zahlungsunfähigkeit u.a.

Mit Hilfe eines Frühwarnsystems und unter Anwendung des Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen (StaRUG) kann eine Insolvenz vermieden werden. Ein gut durchdachtes Frühwarnsystem schafft rechtzeitig Handlungsoptionen.
StaRUG - Präventiver Restrukturierungsrahmen für Unternehmen

StaRUG Teil2 : Änderungen im Insolvenzrecht

Das Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen verändert das Jahrzehnte alte Insolvenzrecht grundlegend. Zukünftig steht EU-weit der Erhalt der Arbeitsplätze und des Unternehmens vor den Interessen der Gläubiger.

Unsere Partner

Qualitative Informationen zur Umsetzung der Digitalisierung brauchen Unterstützung – das gilt auch und gerade für verlags- und Unternehmens-unabhängige Projekte wie das T4Magazins.

Wir sind dankbar dass uns mehrere Unternehmen als Kooperationspartner unterstützen.

Damit leisten diese einen wesentlichen Beitrag zur Fortsetzung und zur laufenden Aktualisierung unseres Blogs. Dabei handelt es sich um Expertenbeiträge, die eine qualitative Erweiterung und Vertiefung zu unseren redaktionellen Inhalten darstellen. Diese Expertenbeiträge sind jeweils gekennzeichnet.

Wichtig: Jeder unserer Kooperationspartner erkennt die redaktionelle Unabhängigkeit des T4Magazins ohne jede Einschränkung an.